29 | September | 2015

Hüttenzauber im Herbst – was man alles rund um eine Berghütte unternehmen kann

Wenn es im Herbst noch einmal richtig sonnige Tage gibt, fahren viele Familien gemeinsam in die Berge. Vielleicht plant ja auch ihr einen spannenden Ausflug auf eine der vielen Hütten. Doch was kannst du außer Wandern eigentlich dort oben noch unternehmen? Tatonka zeigt dir ein paar tolle Ideen, die du rund um eine Berghütte ausprobieren kannst.


Gerade im Herbst zeigt sich die Natur in tausend bunten Farben – da macht es Spaß, in den Bergen wandern zu gehen. Daher solltet ihr genug Zeit für schöne Wanderausflüge einplanen. Was du dafür alles brauchst und unbedingt einpacken solltest, kannst du hier nachlesen.

Wenn ihr nach eurer Wanderung auf die Hütte zurückkehrt, muss sich jedoch keine Langweile einstellen. Es gibt viele interessante Dinge, die ihr unternehmen könnt. Wie wäre es zum Beispiel damit, lustige Bilder aus den vielen bunten Blättern zu legen, die die Bäume langsam fallen lassen? Macht euch auf die Suche nach Blüten, Blättern, Beeren, Holz oder Gräsern und sammelt sie auf einer ebenen Stelle. Mit etwas Geschick und Fantasie könnt ihr eure Beute dann zu den tollsten Figuren formen. Wer kann einen Schmetterling legen? Und wer bastelt den verrücktesten Vogel? Falls ihr noch mehr Ideen braucht, was ihr aus euren Fundstücken zaubern könnt, schaut doch mal hier nach.

Richtig Spaß macht es auch, sich selbst einen kleinen Unterschlupf aus Zweigen, Ästen und Moos zu bauen. Am einfachsten ist es, wenn ihr einen dicken Ast für den Unterschlupf an einen großen Baum anlehnt. Dann werden starke Äste mitsamt ihrer Zweige fischgrätenartig an den Ast gelehnt, sodass eine Art Zelt entsteht. Wenn das Zelt dicht genug ist, könnt ihr es mit Moos und Laub bedecken, damit es auch regendicht wird. Eure Eltern helfen euch bestimmt mit den schweren Ästen. Ob ihr ausreichend Material findet, hängt natürlich immer davon ab, wie hoch eure Hütte gelegen ist und ob es noch genug Baumbestand gibt.

Was ihr unbedingt gesehen haben solltet, ist der Sternenhimmel in den Bergen. Denn da sind die Sterne zum Greifen nah. Dazu muss der Himmel aber klar sein, ansonsten seht ihr leider nur Wolken. Vorher könnt ihr euch natürlich den Sonnenuntergang anschauen. Von vielen Hütten aus hat man einen tollen Ausblick und ihr bekommt ein ganz besonderes Farbenspiel zu Gesicht. Wenn es draußen schon etwas kühl ist, bietet sich neben warmer Kleidung auch ein kleines Lagerfeuer zum Aufwärmen an. Allerdings müsst ihr vorher unbedingt mit den Hüttenwirten abklären, ob ihr ein Feuer entfachen dürft, das kann nämlich auch verboten oder nur an ganz bestimmten Stellen erlaubt sein. Wenn ihr ein Feuer machen dürft, lasst euch unbedingt von einem Erwachsenen helfen und versucht nie, auf eigene Faust etwas anzuzünden. Das kann sehr gefährlich werden!

Wenn es draußen ungemütlich ist und ihr lieber in der Hütte bleiben wollt, solltet ihr ein paar Gesellschaftsspiele dabei haben. Das macht Spaß und ist eine tolle Gelegenheit, auch andere Kinder auf der Hütte kennenzulernen. Denkt auch an bequeme Klamotten, dann könnt ihr es euch in der Hütte so richtig gemütlich machen.

Und falls ihr noch eine nette Hütte sucht, die für Familien mit Kindern besonders geeignet ist, findet ihr hier eine Liste mit vielen Tipps.

Was auch immer ihr in den Bergen unternehmt, Tatonka wünscht euch einen tollen Aufenthalt.

 

 

 

© Pavel Losevsky - fotolia.com