Richtig packen

Kleine Tricks machen das Reisen leichter

Wer einfach die Ausrüstung in die Reisetasche, den Koffer oder Rucksack stopft, darf sich nicht wundern, viel Zeit mit Ein- und Auspacken zu verbringen. Keine allzu verlockende Aussicht im Urlaub. Richtig packen mit System heißt daher die bewährte Devise. Hier stellen wir dir 6 Tricks vor, die das Leben aus dem Koffer oder Rucksack angenehmer machen.

1.   Gut sortieren

Am besten machst du dir vor Urlaubsbeginn nicht nur die obligatorische Packliste, sondern überlegst gleich noch dazu, wann du welche Gegenstände in welcher Kombination brauchen wirst. Entsprechend sortierst du den Koffer- oder Rucksackinhalt mit farbigen oder transparenten Beuteln und Stausäcken.

2.   Dufttücher für Wohlgeruch

Zusätzlich empfiehlt es sich, einen Stausack für Schmutzwäsche einzuplanen. Schuhe gehören aus offensichtlichen Gründen ebenfalls separat verpackt. Und falls du nicht auf modrige Gerüche stehst, ein kleiner Tipp: Lege einfach ein Dufttuch, wie es sie zum Beispiel für Wäschetrockner gibt, in den Beutel.

3.   Gib Nässe keine Chance

Ein weiteres wichtiges Plus der Packsackmethode: Bei Regen ist alles gut geschützt im Rucksack oder Reisetasche verstaut und du kannst dich im Zelt oder im Hotel über trockene und saubere Kleidung freuen.

4.   Gut organsiert für die Flugreise

Am Check-in mit hochrotem Kopf den Reisepass suchen, verursacht Schweißausbrüche. Falls du keinen Rucksack mit Außentaschen für die Reisedokumente vorgesehen hast, gibt es äußerst praktische Umhängetaschen für den Check-in. Neben einer sehr übersichtlichen Innenaufteilung bieten manche Taschen zusätzlich noch einen Schutz vor dem unberechtigten Auslesen des RFID-Chips auf deinem Reisepass. Wissenswertes rund um diesen Datenklau im Vorübergehen findest du in einem extra Blogbeitrag.

5.   Knitterfreie Kleidung

Rollen statt falten – darauf schwören die meisten Reisenden, wenn es darum geht, Hemden und Hosen knitterfrei zu transportieren. Diese Packmethode hat außerdem den Vorteil, sehr platzsparend zu sein. Wer trotzdem lieber faltet, ist mit speziellen Transporttaschen mit integriertem Knitterschutz gut beraten.

6.   Im Keller zu Hause

Packsäcke sind nicht nur unterwegs ein absolutes Must Have, auch zu Hause bestechen die kleinen Helferlein durch ihren Nutzen. Stausäcke sind staubsichere Aufbewahrungshilfen im Keller oder auf dem Dachboden. Einfach ordentlich zumachen und bis zur nächsten Reise ab ins Regal oder in den Schrank.

Falls dich das Fernweh jetzt gepackt hat, haben wir praxiserprobte Packlisten sowie Ausrüstungstipps für deinen nächsten Wander- oder Trekkingurlaub zusammengestellt. Und weißt du schon, wohin dich deine Füße als nächstes tragen sollen? Wie wäre es mit City-Trekking in Lissabon?