Leichte Klettersteige in den Alpen

Die drei schönsten gesicherten Steige für trittsichere Wanderer

Die leichtesten Klettersteige der Alpen werden zwar Klettersteige genannt, doch rein sportlich betrachtet sind sie eher anspruchsvolle Wanderungen auf gesicherten Steigen. Schwindelfrei solltest du trotzdem sein, denn sie bieten atemberaubende Panoramen. Hier findest du eine Auswahl an lohnenden Zielen für alle Wanderer, die auf der Suche nach einer kleinen Dosis Nervenkitzel sind.

Von ganz leicht bis extrem schwer - die Schwierigkeitsskalen bei Klettersteigen reichen je nach verwendeter Skala von A bis F oder K1 bis K6. Hier stellen wir technisch leichte Klettersteige im Bereich A/B und K1/K2 vor. Sie sind bestens geeignet für Einsteiger, Familien mit Jugendlichen oder ambitionierte Wanderer, die Spaß an Abwechslung haben.

Leichte Klettersteige in Bayern

Das Ettaler Manndl (1.633m) gehört zu den Klassikern unter den Münchner Hausbergen. Das liegt auch daran, dass ein kurzer, aber steiler Klettersteig auf den Gipfel führt. Am Wanderparkplatz in Ettal geht es los. Auf einem Forstweg schlängelt sich der ausgeschilderte Weg gute eineinhalb Stunden durch den Wald bis zu einem Felskopf. Hier beginnt der kurze Klettersteig (rund 20 Minuten), der durchgehend mit einer gut zu greifenden Stahlkette gesichert ist. Zusätzlich bietet der Fels selbst jede Menge Tritte und Griffe. Oben angekommen kannst du deinen Blick über die Notkarspitze und das alles überragende Zugspitzmassiv schweifen lassen.

Runter geht es wie rauf - bitte auf den Gegenverkehr achten. Denn gerade am Wochenende ist das Ettaler Manndl ein beliebtes Ausflugsziel. Daher musst du damit rechnen, den Ausblick und vor allem die Kette mit anderen Gleichgesinnten teilen zu müssen. Erfahrene und trittsichere Berggeher benötigen keine Selbstsicherung, aber für Kinder lohnt es sich, auf Nummer sicher zu gehen. Achtung bei Nässe - der Fels wird ziemlich rutschig und damit erhöht sich die Schwierigkeit.

Am Ende der Wanderung lohnt sich ein Abstecher in den Ort Ettal - dort wartet schon das weltberühmte Benediktinerkloster Ettal mit seiner beeindruckenden Kirche und der klostereigenen Brauerei. Kultur und Outdoor vereint - so kommt garantiert jeder auf seine Kosten.

Ein echter Klassiker - die Alpsitz Ferrata

Sehr viel mehr Klettersteig-Feeling gibt es auf der Alpspitz Ferrata. Diese Tour zählt zu den leichten Kletterstiegen in den Alpen und führt oberhalb von Garmisch-Partenkirchen auf den 2.628 Meter hohen Gipfel der Alpspitze, rund 500 Höhenmeter davon sind ein reiner Klettersteig. Fast alle Passagen bewegen sich im Schwierigkeitsbereich A - einige wenige fallen in die Kategorie B - und sind sehr gut mit Klammern und Drahtseil versichert. Dennoch ist für diesen Steig eine vollständige Klettersteigausrüstung samt Klettersteigset, Gurt und Helm absolut notwendig. Stellenweise ist der Steig ausgesetzt und in der Gipfelrinne besteht Steinschlaggefahr. Der Abstieg erfolgt nicht über den Klettersteig, sondern du wanderst über den Nordwandsteig hinab zurück zum Ausgangspunkt.

 

Ein Grund für die Beliebtheit der Tour ist der leichte Zustieg. In Grainau bringt dich die Alpspitzbahn die ersten Höhenmeter bequem hinauf zum Osterfelderkopf und nur ein paar hundert Meter von der Bergstation entfernt befindet sich der Einstieg zum Klettersteig. Für die Tour solltest du ungefähr vier Stunden einplanen. Für Kinder ist dieser Klettersteig trotz der geringen Schwierigkeit nicht geeignet.

Genuss-Klettersteig in Tirol

Im Wilden Kaiser gibt es einige sehr schöne Wanderungen mit leichten Klettersteigabschnitten. Dazu zählt auch der Eggersteig durch die Steinere Rinne. Ziel ist der Felssattel Ellmauer Tor ausgehend von der Griesneralm (Anfahrt über St. Johann in Tirol oder Kössen durch das Kaiserbachtal). Von der Alm startest du in Richtung Stripsenjoch, biegst aber vorher an der Weggabelung links zum Eggersteig ab.

Dieser Klettersteig der Kategorie A ist gut mit Stahlseilen versichert und führt steil hinauf mit griffigem Fels durch eine Rinne zum Ellmauer Tor. Links und rechts ragen die Nordkante des Predigtstuhls und die Fleischbank imposant nach oben und bilden den Übergang Richtung Ellmau. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ein Muss auf dieser Tour, Ungeübte sollten eine vollständige Klettersteigausrüstung dabeihaben.

Auch wenn die drei beschriebenen Klettersteige sportlich gesehen nicht anspruchsvoll sind, macht es dennoch Sinn, sich mit den Themen Ausrüstung und Sicherheit auseinanderzusetzen. In den folgenden drei Beiträgen erfährst du viel Wissenswertes:

Grundwissen Klettersteige für Einsteiger - Tipps für eine sichere Klettersteigtour

Klettersteige - Auf Eisentritten zum Himmel

Die 3 schönsten Klettersteige am Gardasee - Sonnige Klettersteige für schöne Herbsttage rund um den Gardasee