Tatanka Oyate: 1. Sprachcamp in Oglala

Durchbruch in Oglala. Fast vier Jahre nach Fertigstellung des Schulgebäudes im Lakota Circle Village von Leonard Little Finger wurden jetzt die ersten Kinder dort unterrichtet. Eine Woche lang lernten die knapp zehn Schüler im Alter von sechs bis elf Jahren erste Sätze in Lakota, der Sprache der Sioux, nahmen an Zeremonien und Workshops teil. Finanziert wurde das Camp vom Verein Tatanka Oyate. Dirk Rohrbach hat als Vorstandsvorsitzender die ersten Tage vor Ort begleitet:

 

Endlich! Lange haben wir gewartet, fast vier lange, manchmal zähe Jahre. Und jetzt ist die kleine Sprachschule in Oglala erstmals auch für das genutzt worden, wofür sie mit Mitteln aus Peter Maffays Begegnungen-Projekt gebaut wurde: Um Lakota-Kinder in der Sprache ihrer Vorfahren zu unterrichten. Wie in vielen anderen Stämmen sprechen die Sioux ihre Sprache kaum noch, eine verheerende Entwicklung, der sich Leonard Little Finger entgegen stellen möchte, bevor es zu spät ist und das Wissen für immer verloren geht. In den letzten Monaten hat er eine Reihe Pädagogen, Lehrer und Unterstützer um sich scharen können, die nun gemeinsam an der Konzeption und Umsetzung der Sprachcamps mitgewirkt haben. Rund zehn Kinder aus Oglala nahmen an den Aktivitäten teil, oft in Gegenwart ihrer Mütter, die die Sprache größtenteils selbst nicht mehr beherrschen. Jeweils zwei noch aktive oder pensionierte Lehrer und fließende Sprecher kümmerten sich getrennt um Mädchen und Jungen. An den Workshops für Kunsthandwerk oder Bogenschießen nahmen dann alle wieder gemeinsam teil. Die Aktivitäten begannen morgens gegen 9 Uhr mit einem Gebet von Medizinmann Richard Broken Nose, gefolgt von einem Frühstück und der ersten Unterrichtseinheit. An das Mittagsessen in der Schule schlossen sich die Workshops und zweiten Einheiten an, gegen 15 Uhr endete der Tag. Nach der erfolgreichen ersten Runde soll in einer Woche das zweite Camp folgen, um neue Kinder zu erreichen und erworbenes Wissen zu vertiefen. Finanziert werden die Kosten in Höhe von rund 20.000 $ (für Löhne, Material, Essen) von unserem Verein Tatanka Oyate mit Spenden unter anderem aus unseren Reisen nach Dakota.

Kinder aus Oglala

Kind in Oglala

Sprachcamp in Oglala

Sprachcamp in Oglala Tatonka

Essen in Oglala

Sprachcamp in Oglala

Kind mit Bogen