Yukon 50 überzeugt als robuster Trekkingbegleiter abseits der Wege

Geräumiges Volumen, bequemer Tragekomfort, robuste und praktische Ausstattung: Gerade auf längeren Trekkingtouren besticht der Yukon 50 durch seine Unkompliziertheit und seine Leistungsfähigkeit. Bergleben.de hat den Tatonka-Trekkingexperten getestet und ihn mit dem "Kauftipp" ausgezeichnet.

Bergleben-Testbericht:

„Tatonka, der renommierte Dasinger Rucksackhersteller, zeigt mit dem Yukon 50, dass er von seinem Fach eine Menge versteht. Das Modell überzeugte die bergleben-Tester auf (fast) ganzer Linie.

Der Yukon ist mit einer großen, abnehmbaren Deckeltasche ausgestattet. Das, zwar nicht stufenlose, aber dafür vierstufige Klettverschluss-Rückenlängenverstellsystem ist simpel, aber nur mit etwas Fummelei zu bedienen. Ansonsten bekommt der Tatonka in Sachen Funktionalität sehr gute Noten: Der Zugriff auf den Packraum wird durch eine große Front-Reißverschluss-Öffnung erleichtert (die Reißverschlüsse sind manchmal allerdings etwas hakelig), das abgetrennte Schlafsackfach ist ebenfalls geräumig, Materialschlaufen für Stöcke oder Pickel sind ebenso vorhanden wie zwei ausreichend große Extrataschen an der Front. Die vielen positive Features und ein sehr robustes Design/Material wirken sich leider auch auf das Gewicht aus: Der Tatonka Yukon 50 ist mit 2,7 Kilo das Schwergewicht unserer Testmodelle. Dafür entspricht er mit allen seinen Features, den praktischen Riemen zur Komprimierung, den Materialschlaufen und der vielfältigen Verstauungsmöglichkeiten am ehesten den Anforderungen, die ein richtiger Trekker abseits der markierten Wege an seinen Rucksack stellt - allerdings empfehlen wir dafür eher die 60-Liter-Variante des Yukon, um auch wirklich alle Utensilien entspannt unterbringen zu können.

Abschließend noch die Meinungen der Tester zum Tragesystem und Komfort: Voll beladen bringt der Yukon ein recht hohes Gewicht mit, daher muss er auch das komfortable Tragen ermöglichen. Und das tut er: Der Hüftgurt ist recht breit, angenehm weich (vor allen an den Rändern), dennoch stabil und mit dem angenehmen umgelenkten Zugsystem gut anzupassen. Die Schultergurte sind auch nicht zu kritisieren, lediglich die Gesamtbelüftung des Rückens fanden die Tester nicht für warme Sommertage geeignet - dafür sind die Polster einfach zu dick, der Rucksack zu schwer und die gesamte Auflagefläche recht groß.

Fazit: 1a-Trekkingrucksack, der von uns trotz seines hohen Gewichts einen "Kauftipp" erhält. Während der Berghaus Verden (Kauftipp Nr. 2) eher beim Hüttenwandern überzeugt, ist der Tatonka Yukon für richtige Trekkingtouren und funktionell anspruchsvolle Wanderer top geeignet.“


Yukon 50 in black

Yukon 50 in red